Zeit für ein Schläfchen

… weil der Winter die letzten Tage nochmal ein Gastspiel einlegte und die wärmende Sonne eine Pause machte, nutzten wir die Zeit uns richtig auszuschlafen und daheim zu entspannen. Sogar unser Brad wollte bei dem garstigen Schneeregen und den niedrigen Temperaturen eigentlich kaum raus aus seinem kuscheligen Hundebett. Und wen wundert’s?

4 Kommentare zu “Zeit für ein Schläfchen

  1. Liebe Claudia,
    ich mochte auch nicht raus gehen…so kalt…ungemütlich…
    Aber ich war heute zum Tanz in den Mai…..im Altenheim.
    Und jetzt bin ich platt. Meine 90jährige Tante hat mit mir die Tanzfläche erobert :o)))))
    Ich werde es gleich wie Brad machen….in mein Bett verschwinden :o)

    Euch wünsche ich noch einen gemütlichen Abend!
    Alles Liebe
    und viele Grüße,
    Gerda

  2. Liebe Claudia,

    uns geht es ähnlich, meinem Mann, meinem 15jährigen Kater und sogar mir. Kater Winnie schläft sich eben durch das ganze Haus. Er hat viele Plätze, am liebsten unsere. Eigentlich wollte ich die warme Bettwäsche gar nicht mehr aufziehen, aber ohne wäre es sicher zu kalt.

    Ha, habe eben gesehen, dass Brad ein Kuscheltier hat! Er guckt fast so müde wie Winnie. – Trotz der Kälte habe ich gestern Abend am Teich Frau Molch gesehen, sie legt wohl die Eier an den Wasserpflanzen ab. Hoffentlich kommen nicht 100 Molche dabei heraus.

    Wünsche dir und den deinen ein warmes, schönes Wochenende, Edith

    • Liebe Edith,
      das ist sein Lieblingsschwein von IKEA … ;-)
      Ein gemütliches, sonniges Wochenende und vielleicht eine schöne Zeit im Garten wünsche ich Dir!
      Ich hoffe sehr auf ein, zwei Molche dieses Jahr bei uns im Garten … ;-)
      Alles Liebe, Claudia

Kommentare sind geschlossen.

Translate »