Wo ist die Zeit nur geblieben?

Mein Gott, ich kann´s kaum glauben, mein letzter Post ist über 2 Monate her – das gab es hier noch nie!

Der Sommer ist vorbei, ging nahtlos und fast unbemerkt über in einen bisher recht schönen Herbst. Im Garten gab es noch einige schöne Momente, die ich natürlich für Euch festhielt; nur sie online zu stellen, dazu kam ich irgendwie nie. Von Tag zu Tag zu Tag schob ich mein Vorhaben, meinen verwaisten Blog endlich wieder ins Leben zu holen. Es ging einfach nicht. Trotz schöner Fotos und manchmal ein paar Einfällen für ein paar Zeilen, wurde meine ganze Energie für ein anderes Projekt regelrecht verschlungen.

Mein berufliches Herzensprojekt

Ich brauchte – trotz schlechten Gewissens anhand der Erkenntnis, dass doch einige von Euch immer wieder bei mir Ausschau nach neuen Inhalten hielten – dringend eine kleine Schwesternwerk-Pause. Oder vielleicht eher eine Computer-Pause generell in meiner verschwindend, kurzen Freizeit. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich selbstständige Grafikdesignerin und dieser Blog ist tatsächlich nur mein „Privatvergnügen“. Angesichts der Tatsache, dass ich mir beruflich als Kunstbloggerin und Künstler-Portal-Inhaberin eine neue Zukunft aufbaue, saß ich jede Minute der letzten Monate vor meinem Mac und verbrachte eigentlich zu viel kostbare Lebenszeit in den Sozialen Netzwerken. Ein zwingendes Muss in dieser Branche – Fluch und Segen zugleich. Kurzum: Ich hatte einfach keine Ressourcen mehr für Schwesternwerk übrig.

Beides, mein Kunstblog und mein Achtsamkeitsblog sind eine absolute Herzensangelegenheit von mir. Mit dem feinen Unterschied, dass Claudine liebt Kunst meine berufliche Zukunft darstellt und Schwesternwerk ein rein persönliches Tagebuch bleibt.

Was war also bei mir los die letzten 2 Monate?

Vieles und auch wieder nichts wirklich Weltbewegendes. Brad kämpfte sich regelrecht durch den Sommer; mein tapferer, kleiner Kerl! Es erfüllt mein Herz mit solcher Freude, zu wissen, dass er so gerne mit uns lebt, dass er einfach nie aufgeben wollte. Jetzt, nachdem die Temperaturen sinken, geht es ihm merklich besser und ich habe momentan keinerlei Bedenken, dass wir auch unser diesjähriges Weihnachtsfest wieder als glückliche, kleine Familie zusammen verbringen werden.

Der Garten war Ruhe-Oase und Ausgleich zum Online-Business. Meine Eltern arbeiteten ohne Unterlass, um unsere Fehlzeiten in der Gartenarbeit aufzuholen. Ich merke aber immer wieder, dass es ihnen sehr viel gibt und dass sie diese auch nicht missen wollten. Und wenn sie einen Gang runterschalten in der Gartenpflege ist es für mich auch nicht weiter schlimm, ein bisschen „verwildert“ steht ihm ebenfalls sehr gut zu Gesicht.

Meinen Brustkrebs-Kontroll-Termin, vor dem ich kurz davor wieder so viel Bammel hatte, habe ich gut hinter mich gebracht; ich bin vollkommen gesund und habe als Waage-Geborene meinen 47ten Geburtstag gefeiert.
Das neue Lebensjahr kann kommen!

Ich bin einfach nur dankbar, für alles was ist.

  1. Ja, und ich freue mich, dass es dir gut geht, eurer ganzen kleinen Familie, und natürlich, dass auch Brad auf der Höhe ist. Als ich kürzlich mal in München gewesen bin, da sah ich in einer Straße beim Überqueren 2 Leute und einen Hund, der Brad auf’s Haar glich. Aber, wie du dir denken kannst – nur Lebensmüde können mitten in München anhalten und schauen, ob das die sind, die man vermutet.

    Natürlich habe ich vollstes Verständnis, dass es eben viel Zeit in Anspruch nimmt, seine Berufsarbeit zu erledigen, besonders wenn man im Aufbau ist. Selber war ich durch die Monate auch nur wenig im Internet unterwegs, mir sind einfach Bücher wichtiger. Und weder das eine noch das andere sollte in Streß ausarten oder aber eine Zwangsveranstaltung sein.

    Recht herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag und das schönste Geschenk ist, dass alles ok ist bei dir.

    Viele liebe Grüße, Edith

    • Liebe Edith,
      vielen lieben Dank für Geburtstagsglückwunsch und das Verständnis für die nicht geplante Blogpause.
      Ich hoffe sehr, dass ich es zukünftig wieder besser schaffe, nicht weil ich muss, sondern aus Freude am Teilen meines Lebens mit wunderbaren Frauen, wie Dir!
      Alles Liebe, Claudia

  2. Johanna Riederer

    Guten Morgen, liebe Claudia,
    ohhh wie freue ich mich von dir zu lesen, ich habe dich vermisst. Hatte aber immer ein gutes Gefühl, es ist alles ok und wie wunderbar, es ist auch so. Deine schönen Bilder, ob vom Garten oder deinem zu Hause, machen mir immer gute Laune.
    Ich gratuliere dir noch nachträglich zu deinem Geburtstag! Natürlich habe ich an dich gedacht und dir in Gedanken alles Liebe und Gute gewünscht.
    und einen gemütlichen Sonntag wünscht dir und dem Klaus
    die Hanni

    • Liebe Hanni,
      danke für Deinen Glückwunsch! Genau das wünsche ich mir von meiner Blogarbeit hier, meinen Schwestern im Herzen gute Laune zu bringen!
      Wenn das gelingt, hat sich jede Mühe für mich gelohnt!
      Danke, dass Du meinen Blog verfolgst! Treue Leserinnen sind das schönste Kompliment für mich!
      Bis demnächst in Natura, Claudia

  3. Liebe Claudia, auch ich bin ja eine treue Leserin und freue mich ebenfalls über die Fotos von eurem wunderschönen Gartenparadies und eurem zauberhaften Zuhause. Aber ganz, ganz, ganz besonders freue ich mich darüber, dass es Brad wieder besser geht. Ich drücke eurem Herzenshund alle Daumen und Pfoten.
    Für dein berufliches Projekt wünsche ich dir alles erdenklich Gute und vor allem Gelingen und viel Freude.

    Zu deinem Beitrag Plattenspieler kann ich nur beiplichten. Herrlich das Knistern und Knacken, wenn ich meine alten Enid Blyton Platten höre. Das bringt irgendwie echte Wärme ums Herz.
    In dem Sinne eine kuschelige Herbstzeit mit entspannten Tagen.

    Liebe Grüße aus Leipzig von Constanze

    • Liebe Constanze,
      es macht mich sehr glücklich, wenn ich so bezaubernde Kommentare erhalte, vor allem wenn es von Leserinnen kommt, die ich gefühlt schon so lange kenne wie Dich.
      Unheimlich schön zu wissen, dass Du meinen Blog – trotz der momentan manchmal längeren Beitrags-Pausen – so treu weiterverfolgst.
      Diese langen Wartezeiten auf einen Post werden sich bestimmt auch wieder ändern; ich arbeite daran. ;-)
      Herzlichste Grüße nach Leipzig!
      Claudia & Brad

Kommentare sind geschlossen.

Translate »