Winter Wonderland

Es schneit.

Meine größten Geschenke dieses Jahr zu Weihnachten waren eindeutig meine Haare und der erste Schnee am 2. Weihnachtstag!

Ausserdem die vielen lieben Wünsche und Weihnachtsgrüße, die mich dieses Jahr von allen Seiten erreichten; ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, denen ich noch nicht wieder antworten konnte – es war einfach zu viel los bei mir an Verpflichtungen und Terminen meine Behandlung betreffend und der danach folgenden körperlichen Überforderung nach jeder kleinsten Anstrengung, so dass ich es bisher einfach nicht schaffte.

Die Weihnachtstage waren gottseidank behandlungsfrei und so konnten wir einfach nur entspannen, viel Zeit mit Freunden und der Familie verbringen und am 2. Weihnachtstag einen herrlichen Spaziergang durch verschneite Wälder zu meinem Lieblingslokal „Zur Mühle“ in Strasslach unternehmen, wo wir letztes Jahr auch geheiratet hatten. Draußen war es richtig kalt; drinnen wärmte uns ein bollernder Kaminofen, heißer Tee und eine nette Unterhaltung mit Freunden.

Ausserdem liegt es mir sehr am Herzen Euch allen zu danken, die ihr immer wieder in meinen Blog schaut und Euch über meine persönlichen Bilder und Texte freut – das ist wirklich das Schönste für mich!

Übrigens (für alle Mitstreiterinnen im Kampf gegen den Brustkrebs): Gestern habe ich etwas ganz Wunderschönes begonnen, das mir schon nach der ersten Begegnung damit unheimlich Freude gemacht und mich sehr inspiriert hat: Es nennt sich „Farbdialog“. Ich werde jetzt mit meinem Mann zusammen 6 Bilder unter der Leitung eines Kunsttherapeuten und Heilpraktikers für Psychotherapie malen. Ich bin schon unheimlich gespannt auf den weiteren Verlauf. Wenn ich davon weiter so begeistert bin, werde ich Euch gerne mehr dazu auf meiner künftigen Brustkrebs-Seite erzählen, die ich hoffentlich in Bälde hier fertiggestellt habe.

Winter Wonderland

0 Kommentare zu “Winter Wonderland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »