Schrebergarten

Ich bin halt ein Blumenmädchen…

Ein super heisses Sommer-Wochenende liegt hinter uns und ich möchte Euch heute ein paar Fotos aus unserer zukünftigen Schrebergarten-Anlage zeigen, in der wir jetzt öfter spazieren gehen und die wunderbaren Gärten bewundern. Andere gehen in den Botanischen Garten, wir gehen in die Schrebergärten.

Nachdem ich Blumen und Grün über alles liebe, aber mein ganzes Leben lang nicht einmal eine Wohnung mit Balkon hatte, haben mein Liebster und ich uns in einem Schrebergarten, nur ein paar Minuten entfernt von meiner Wohnung, angemeldet. Für mich gibt es keinen schöneren Gedanken, als Blumen zu pflanzen und an Sommer-Nachmittagen mit Freunden oder Familie Erdbeerkuchen an einem hübsch gedeckten Gartentisch zu genießen oder abends mit einem Glas Wein zu grillen.

Mein Gartenhäuschen werde ich lindgrün mit weißen Fensterläden und Türen streichen und wenn möglich einen sehr französisch angehauchten Garten pflanzen; heißt bei mir rosafarbene, dunkelrote und weiße Rosen, blauen Lavendel, blaue Blumen wie Rittersporn, hellblaue Hortensien und viele Kräuter. Leider wird es damit erst nächsten Sommer was, wie es aussieht.

Das Wort „Schrebergarten“ schreckt zwar die meisten erst mal ziemlich ab, weil jeder sofort an alte nörgelnde Gartler denkt und vorsintflutliche deutsche Vorschriften – aber wir haben inzwischen so viele nette Gartenbesitzer* kennengelernt, dass wir da sehr zuversichtlich an die Sache gehen; und der Altersdurchschnitt liegt inzwischen auch schon fast in unserem Alter ;-)

*an dieser Stelle liebste Grüße an Conny und die liebe Hanni!!!

Herzlichste Sommergrüße,

Eure Claudia

4 Kommentare zu “Schrebergarten

  1. Johanna Riederer

    Hei Claudia,

    mein erster Gedanke bei deinen schönen Bildern war: ein alter Gartler hat die Hitze nicht vertragen und du zeigst was er dir hinterlassen hat. Nein es ist die Vorfreude auf nächstes Jahr. Ein hellgrünes Gartenhaus ist ein Traum – ich träume von einem schwedenroten. Aber mein liebster ist eine faule Socke und er will den Garten nur noch genießen. Auch gut!!! Und so wünsche ich mir manchmal ich könnte hexen.

    Noch viele warme Tage wünscht dir

    Deine Hanni

  2. Johanna Riederer

    „Mein Liebster“ – es ist ganz wichtig, dass der richtig geschrieben ist!

    • Liebste Hanni,

      ja, schön wär´s gewesen …
      Aber Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude – na wer´s glaubt … ;-)
      Und die Hitze dauert ja noch an – hoffentlich rafft es aber nur die Bösen dahin.

      Ich wünschte auch oft ich könnte hexen, aus sehr vielen Gründen!!!

      Vergnügliche, glückliche und gesunde Sommertage,
      wünscht Dir Deine Claudia

  3. Ich freu mich jetzt schon auf den ersten Johannisbeer.-Baiser-Kuchen aus Deinem Schrebergarten – und nachdem Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, sehe ich´s positiv, wenn die erste Ernte erst 2014 stattfinden kann :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »