Passau

Passau

… ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Zuletzt war ich in meiner Kindheit in dieser wunderschönen Stadt, konnte mich aber kaum mehr daran erinnern. Als wir jetzt einen Weihnachtsbesuch bei meinen Verwandten in der Gegend um Bad Füssing machten, haben wir einen Abstecher nach Passau eingeplant. Wir kamen nachts in unserem Hotel „Passauer Wolf“ an und machten von dort aus direkt einen kleinen Bummel durch die nächtlichen, weihnachtlich geschmückten Gassen der Altstadt. Ein wenig erinnert mich die Alt-Stadt von Passau an Wien – vermutlich durch die vielen erhaltenen alten Häuser und Monumental-Bauten wie den Dom (natürlich aber im Kleinformat im Vergleich zu Wien). Das Hotel liegt wirklich perfekt, um zu Fuss die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Passau zu erkunden, direkt ein paar Meter vom Dom entfernt und auch direkt an den Anlegestellen der Donau-Schiffe. Wäre Frühling gewesen, hätte ich gerne eine kleine Bootstour unternommen; an Deck kann man‘s im sonnigen Liegestuhl dann sicher gut aushalten. Um die Wintersonne dann doch noch ein wenig im Freien zu genießen, haben wir‘s uns im Café auf der Veste Oberhaus bei Kaffee, heißer Schokolade und leckerem Käsekuchen gut gehen lassen bis die Sonne allmählich zu kalt wurde, um draussen zu sitzen. Beim Heimfahren hatten wir auf einer fast leeren Autobahn nach München den Blick auf den schönsten Sonnenuntergang in allen Pastelltönen des Himmels, die man sich nur denken kann.

Wenn Ihr rechts in der Sidebar auf mein blaues Facebook-Icon klickt, kommt Ihr direkt auf Facebook-Schwesternwerk und könnt Euch noch mehr Fotos von Passau ansehen, die ich dort zusätzlich gepostet habe.

Liebste Grüße, Eure Claudia

2 Kommentare zu “Passau

  1. Giacomo Casanova

    Liebe Freundin,

    obschon ich Sie nicht kenne und Sie verheiratet sind, bezeichne ich Sie als liebe Freundin, angesichts des Schicksals, das Sie ergriffen hat.

    Passau!!! Das katholische Passau, wie schön!!! Freilich kleiner, dennoch so SCHÖN wie das protestantische Amsterdam, das ich NIE mehr besuchen wollte; vielleicht erinnern Sie sich?

    Die unsterblichen Götter lenken unser Leben…

    BEFORE SUNRISE (2009)

    http://www.youtube.com/watch?v=_xhYcGbqqf8 (ab Minute 06:11, insbesondere ab Minute 6:32)

    BEFORE SUNSET (2012)

    http://www.youtube.com/watch?v=JvemAK2NTto (die Minute werde ich nicht preisgeben!!!)

    Wili…oh Gott, nie mehr dachte ich…Liebe…was für eine Kraft…

    Gruß aus Mendoza (Argentinien, das derzeit mal wieder pleite ist…)

    • Lieber Freund,

      obschon ich Sie nicht kenne und Sie am anderen Ende der Welt verweilen, bezeichne ich Sie als lieben Freund; seit Anbeginn meines Blogs einer meiner treuesten Begleiter.
      Grüße aus dem sonnigen, herbstlichen München!

Kommentare sind geschlossen.

Translate »