Mein Gartensommer 2015

Ich genieße den heißen Sommer in vollen Zügen …

manchmal ist es tagsüber aber selbst im Garten zu heiß! Der einzige Platz an dem man sich dann noch aufhalten kann, ist unser Efeu-bewachsener Pavillon. Dort sitze ich auch oft mit meiner Schwester und genieße gesunde Sommersalate; mein absoluter Favorit dieses Jahr: Romana-Salat mit Erdbeeren und Frühlingszwiebeln! Diese Mischung ist ein Geschmackserlebnis (hätte ich vorher auch nicht gedacht) und macht einen schon beim Hinsehen glücklich.
Oder wie geht es Euch beim Anblick dieses bunten Sommer-Salates?

Gartensommer 2015_2

Die kulinarischen Genüsse – bei fast allen unseren Freunden in vegetarischer Form – kommen nie zu kurz. Ob klassisch auf Kohle gegrillt, am Gasherd oder roh direkt aus dem Beet gegessen, für jeden Geschmack ist etwas dabei und wenn wir dann abends, bei Kerzenlicht und Erdbeerkuchen noch etwas Musik machen, wissen alle den heißen Sommer 2015 doch sehr zu schätzen.

Eines meiner absoluten Lieblingsessen ist mein „Schnippel-Essen“; heißt, einfach alles, was gerade wächst und verarbeitet werden kann in Scheibchen / Stücke schneiden. Zucchini, Zucchini-Blüten, (Frühlings-)Zwiebeln, rote Paprika und Tofu-Burger (auch in Stücke geschnitten) in der Pfanne in Olivenöl braten und damit es nicht zu trocken wird, ein klein wenig Hafer-, Dinkel- oder Reissahne (am liebsten „Wow no Cow“ von Alnatura) dazugeben. Ganz am Ende noch Ziegenkäse- oder Mozzarellascheiben darüber zerlaufen lassen. Ach ja, während des Bratens natürlich kräftig pfeffern und mit (Kräuter-)Salz würzen. Diese vegetarische Art zu kochen schmeckt auch den meisten Männern richtig gut.

Gartensommer 2015_4

Auf viele weitere Wochen Sommerglück in diesem Jahr!

Smilie Claudia

6 Kommentare zu “Mein Gartensommer 2015

  1. „Wenn wir Musik machen…“ ;-) Haha, schöner wäre es, wenn alle mitsingen bzw. SICH TRAUEN! Singen befreit und macht glücklich – probiert´s mal aus! :-)

  2. Sonja Zacher

    Liebe Claudia,
    Mit Tränen in den Augen habe ich soeben deinen Blog gelesen. Wir haben uns vor knapp einem Jahr in der schwersten Zeit unseres Lebens im Münchner Klinikum getroffen. Uns hat dasselbe Schicksal ereilt, umso mehr freut es mich heute, so Positives von dir zu hören. Dazu meine herzlichsten Glückwünsche.

    • Liebe Sonja,
      herzlichen Dank für diesen wundervollen Kommentar auf meinem Blog.
      Ich bin überglücklich, dass es uns beiden inzwischen wieder so gut geht!
      Diese Stunden mit Dir in der Klinik, während unserer OPs, werden mich Dir gegenüber für immer verbunden fühlen lassen. Es wäre wirklich schön, zukünftig in Kontakt zu bleiben!
      Alles, alles Liebe,
      Claudia

  3. Ich finde euren Garten so traumhaft schön. Er sieht irgendwie gar nicht nach Schrebergarten aus, sondern eher so, als läge er an einem schönen alten Landhaus.
    Da ich ja seit letztem Jahr auch einen solchen Kleingarten habe, freue ich mich immer sehr über die Inspiration anderer Kleingärtner.
    Und auch ich finde es wunderbar, wie so ein Garten Kraft und Ruhe schenkt, auch wenn er noch so viel Arbeit macht :)

    • Liebe Constance,
      das stimmt, Arbeit macht er immer; wir kamen gar nicht mehr raus aus dem Gießen und Unkraut jähten bei dem heißen Sommer – aber er entschädigt einen für jede Minute, die man reinsteckt, tausendfach …
      Ich freu mich sehr über Dein Kompliment! Vielen Dank!
      Ich wünsche Dir weiterhin einen traumhaften Sommer in Deinem Garten :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »