Glücksmoment

Nicht selbst gebacken – selbst gekauft.

Manchmal muss man es sich zwischendurch einfach gut gehen lassen; wenn nötig muss man dann auch zu kalorienreichen, ungesunden Mitteln greifen ;-)

Meine Schwester und ich gaben uns vor ein paar Tagen in meinem Studio der Käsesahne-Lust hin und es war einfach köstlich! Ausserdem gefiel mir die Farb-Stimmung so gut, dass ich es einfach fotografieren musste.

Keine Sorge, es gibt bald wieder neue, richtig schöne Posts – ich arbeite daran. Im Moment streichen wir gerade meine Wohnung; Zimmer für Zimmer – das macht ganz schön Arbeit und zieht sich natürlich ein wenig hin. Bis Ende November möchte ich das Meiste aber fertig haben, damit der weihnachtlichen Dekoration & adventlichen Harmonie nichts mehr im Wege steht.

Ausserdem habe ich leider gesundheitlich schon wieder viele Termine für meine bevorstehende siebenwöchige Bestrahlung zu absolvieren – die mir, wegen den möglichen Nebenwirkungen, ziemlich im Magen liegt. Da bräuchte es gerade Unmengen an Käsesahne, um meine heutige Stimmung, nach dem Bestrahlungstherapie-Gespräch wieder aufzumöbeln. Aber ihr kennt mich ja: Hinfallen › Krone richten › weiterlaufen – passt einfach auf alles! Oder auf mich speziell abgestimmt, die veränderte Version: Ängste haben › Tee trinken, Hund streicheln, dabei gute Gedanken machen (manchmal auch Kuchen essen) und lächeln › wieder glücklich sein!!!

Ich wünsche Euch allen eine verregnete, aber glückliche Novemberwoche!

 

13 Kommentare zu “Glücksmoment

  1. Ich werde Dir immer beim aufstehen helfen; wenn Du mich lässt. ;-}

    • Das weiß ich, mein Schatz und genau deshalb werde ich immer alles durchstehen, um die Chance zu haben, zusammen mit Dir glücklich alt zu werden.

  2. Das schaffst du schon!!!
    Nach Regentagen, kommen auch wieder die Sonnentage!
    Toll, wie dein Mann dich unterstützt,
    sag ihm es ruhig und grüß ihn Unbekannterweise von mir ;-DD
    Liebe Grüße
    Christin

  3. Morgen gibt´s wieder Käsesahne, wenn Du möchtest ;-)
    Nach sovielen Stunden der Musik und Erkenntnissen zur Musik und am Klavier, mit vielen neuen Ideen und Zuversicht, dass ich mein Leben den Mandalas und der Musik widmen kann (trotz des leidigen Themas Geld…), brauche auch ich mal wieder sahnige leibliche Nahrung. Und das am liebsten mit Dir!

    • Das ist natürlich wunderbar! Sehr gerne – immer her damit.

      Die lästigen, überflüssigen 3kg – zugenommen durch die Chemo – kann ich ein andermal abnehmen ;-) Die Seele ist immer am Wichtigsten!

  4. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Ich finde dich so unglaublich tapfer und bewundere deine stets positive Art.
    Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Leipzig

    • Liebe Constanze,
      ich freu mich wieder von Dir zu hören! Vielen liebsten Dank und herzliche Grüße zurück aus einem grauen München.
      Langsam könnte wirklich der Schnee kommen, wenn es nach mir ginge. Das wäre für die weihnachtliche Stimmung auf den bevorstehenden Christkindlmärkten das Highlight!
      Alles Liebe, Claudia

      • Oh ja, so eine kleine Puderzuckerschicht wäre ganz fein. Am Dienstag macht nämlich auch hier endlich der Weihnachtsmarkt auf. Ich finde diese Zeit vor Weihnachten herrlich. Die ganzen Gerüche von Mandeln, Zuckeräpfeln, Stollen, …

  5. Hanni Riederer

    Liebe Claudia,

    mir fällt ein Sprichwort ein:

    Liebe, Geduld und Humor,
    sind drei Kamele
    mit denen man durch die Wüste kommt.

    Halte deine Krone fest!

    LG Hanni

  6. Giacomo Casanova

    Liebe Freundin,
    was für schöne Worte…in Ihrem Blog…

    „Alles Dasein ist an sich ein Wunder!….…und diese kleinen schwarz lackierten Füßchen…durchdrungen und “motorisiert” von derselben Lebenskraft wie wir!“

    weiter…

    „Ich werde Dir immer beim aufstehen helfen; wenn Du mich lässt. ;-}…“

    das heißt???: Die Menschen lieben Sie und wollen nicht, daß Sie sterben!

    Bestrahlung, Operation… nun gut, weiter so…und dann???…
    Es gibt keine Antwort auf diese Frage. Der Mensch kann sterben.
    Deshalb…

    THERAPIEPLAN
    … *(von Schwesternwerk nicht öffentlich gestellt)

    Also, worauf warten??? Los!!!
    Gruß (immer noch aus Argentinien…wie ich dieses chaotische Land liebe…)

    • Mein lieber Freund,

      ich bin beeindruckt, überwältigt und wirklich überrascht.
      Ihr Therapieplan wird von mir überzeugt aufgenommen und ich gedenke ihn, nach der Bestrahlung, wie von Ihnen beschrieben, für mich umzusetzen.

      Natürlich hatte ich dabei erst gemischte Gefühle, da ich selbst die homöopathischen Mittel nicht wirklich kenne und weiß, wofür was gut ist. In der präzisen Art, wie Sie mir die Therapie empfehlen, denke ich aber entnehmen zu können, dass Sie genau wissen, wovon Sie sprechen und mir in der langen Begleitung meines Blogs nur gut gesonnen sind.
      Ich hoffe, Sie verstehen meine Gedanken dazu – nachdem ich Sie als Person im realen Leben nicht kenne und ich in Bezug auf Medikamente etc. ein sehr vorsichtiger Mensch bin.

      Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe und die ausführliche Beschreibung!
      Ebenso für die herzliche Art und das Wohlwollen für meine Person, die dabei für mich spürbar wird. Ich werde weiterhin berichten, wie es mir mit der Therapie ergeht und ob es positiv anschlägt.

      Allerliebste Grüße nach einem mir unbekannten Argentinien!

Kommentare sind geschlossen.

Translate »