Geliebtes vom Flohmarkt

Ich hatte Euch ja noch versprochen hier meine Mitbringsel vom Flohmarkt auf der Theresienwiese zu präsentieren. Diesmal wurden es schwarz-weiß Fotos, ein tanzender Pinguin & ein asiatischer Bronze-Hund. Warum die Wahl gerade auf diese Stücke unter den gefühlten Hunderttausenden auf den Flohmarkt-Tischen fiel? Weil genau diese etwas in mir auslösten, das dringend mit mir nach Haus gehen & bei mir bleiben wollte.
Ich denke mir immer wieder, Flohmarkt-Taschen zu leeren und zu schauen, was jeder sich so gekauft hat, sagt doch einiges über den Menschen dahinter aus. Denkt Ihr nicht auch?

Frühstück bei Tiffany & Brigit Bardot
… oder das Glück jeden Tag auf das zu schauen, was wirklich zählt in meinem Leben!

In diesem Jahr erstand ich schwarz-weiß Fotos, die ich noch gerne rahmen möchte. Zuerst einmal Audrey Hepburn aus „Frühstück bei Tiffany“* mit einem Frühstücksbeutel in der Hand. Ich stelle mir vor, es sind leckere, köstlich duftende, echt französische Croissants drin (wo der Blätterteig so unvergleichlich buttrig & fluffig ist); deshalb genau richtig platziert in meiner Küche, für meinen guten Start in den Tag. Es macht mich jetzt immer glücklich, wenn ich es ansehe.

Beim Gedanken an den Film kommt sofort das Herzstück der Handlung in mir hoch, nämlich dass wir unseren eigenen Käfig immer und überall selbst mitnehmen. Es nützt uns nichts zu fliehen, in ein anderes Land auszuwandern, mit der Zielvorstellung dort glücklich zu sein, weil die Umstände sich änderten. Wenn wir das so machen, sind wir dort nach Kurzem so unglücklich wie zuvor.

Wer aber begriffen hat, was wirklich wichtig ist im Leben, kann überall & mit wenig glücklich sein. Das zeigt uns dieser Klassiker in wirklich allerschönster Weise; deshalb liebe ich den Film so sehr! Und denkt bloß mal an das Ende, wenn Holly Golightly endlich Kater & Mann in die Arme schließt und für deren Liebe dankbar ist, dann gibt es bei mir kein Halten mehr und Tränen des Glücks laufen nur so über mein Gesicht …
Ein Grund warum ich Filme, die mich berühren, sehr gerne alleine genieße; so kann ich mich meiner Emotion unbeobachtet hingeben. ;-)

*Dies ist ein PartnerLink zu Amazon. Solltet Ihr den Film hierüber kaufen wollen, wäre ich Euch sehr dankbar! Wenn Ihr meinen Blog gerne lest, honoriert Ihr hiermit meine Arbeit!

Brigit Bardot in Südfrankreich mit den von ihr geretteten Hunden, mit denen sie zusammenlebt. Sehen diese nicht ein wenig aus wie mein Brady?

Ein anderes Bild zeigt Brigit Bardot, mein Vorbild in Punkto Tierschutz & Tierliebe! Wer meinen Blog kennt, weiß warum ich dieses Bild kaufen musste. Ich möchte es jeden Tag ansehen, denn es zeigt alles, was ich mir vom Leben wünsche, meine FREUDE & LIEBE mit anderen Geschöpfen zu teilen! Bei jedem Blick auf dieses Foto – und die damit verbundenen Emotionen – geht mir mein Herz auf! :-)

Was muß bei Euch unbedingt mit, wenn es Euch auf dem Flohmarkt in die Hände fällt?

Den tänzelnden Pinguin habe ich – um ihn in Sicherheit zu wissen – zu dem kleinen Porzellan-Eselchen gestellt, das lange Blogbegleiter schon von Fotos kennen. Die Glashaube darüber sieht hübsch aus und bietet einen guten Schutz für das feine Material.
Der asiatische Bronzehund wacht über die Beiden!
  1. Liebe Claudia,

    „Frühstück bei Tiffany“, einer meiner Lieblingsfilme, den schaue ich immer, falls er im TV kommt. Ebenso wie „Pretty Woman“, „Nottinghill“ oder aber „Die Vögel“. Zu letzterem habe ich eine besondere Beziehung, weil ich die Bodega-Bay in Nordkalifornien 1999 schon mal besucht habe (war übrigens ganz anders als ich es mir vorstellte).

    Es ist einfach wie du es sagst – wer begriffen hat, was wirklich wichtig ist im Leben, der braucht nur ganz wenig, um eben glücklich zu sein.

    Weißt du, dass ich noch nie etwas auf einem Flohmarkt gekauft habe. Das mag aber auch an dem Angebot an den Flohmärkten hier sein. Doch es gibt hier im Umkreis herrliche Kunsthandwerkermärkte oder Gartenmärkte (Staudengärtnerei Illertissen etc.), da komme ich nie raus, ohne mindestens eine Funkie mitgenommen zu haben. Mittlerweile habe ich Pflanzenkaufverbot von meiner Regierung erhalten. Früher habe ich mir immer schöne Keramiken gekauft, meistens in Caltagirone auf Sizilien. Aber – irgendwann ist die Bude voll. Um auf deine Schätze zu kommen, beides mag ich sehr – Audrey Hepburn und auch das Foto von Brigitte Bardot mit ihren Hunden, hätte ich mir ins Büro gehängt. Und beim Pinguin wäre auch eine gewisse Schwäche zu erahnen gewesen, beim Esel ohnehin. Die sind auf Sizilien fast nicht mehr zu sehen. Leider!

    Bei Anja habe ich reingeschaut und teile durchaus deine Meinung!

    Hab eine schöne Woche, Edith

  2. Johanna Riederer

    … alles was du auf dem Flohmarkt gekauft hast finde ich super. Gut, dass du es gefunden hast.
    Ich freue mich mit dir, liebe Claudia und schicke dir liebe Grüße um die Ecke ❣️
    Hanni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.