Brad im Glück

 

Die Mama ist wieder daheim!

Und weil‘s so schön ist und ich gerade dabei bin, bekommt Ihr heute gleich zwei Posts an einem Tag. Ich muss die versäumte Zeit, die ich im Krankenhaus untätig war, schließlich wieder aufholen ;-)

Mein kleiner Brad hat mich unheimlich vermisst und weil ich jetzt endlich wieder da bin, liegt er total entspannt neben uns in seinem Bettchen, was ich – die liebende Hundemama – natürlich sofort festhalten musste. Man sieht ihm doch die Zufriedenheit, die ihn jetzt wieder erfüllt, förmlich an – findet Ihr nicht?

2 Kommentare zu “Brad im Glück

  1. Liebe Claudia,

    jetzt muss ich glatt noch ein paar (Hunde?) Spuren hinterlassen.

    Euer Brad P. ist der helle Wahnsinn, sieht dermaßen putzig aus, mehr geht nicht.

    Macht er extra für die Hundemama.
    Das ist nämlich sein Dankeschön.

    Liebe (Hunde) Grüße

    Siegi

    • Lieber Siegi,
      ich freue mich ganz unheimlich über Deine „Spuren“.
      Ja, der kleine Brad macht der Hundemama – fast ;-) – immer ganz große Freude und muntert sie in den schlechten Momenten in nur einer Sekunde wieder auf; ein Blick auf das süße Hundegesicht macht sofort meine Welt wieder heil.
      Liebste Grüße zurück! Claudia

Kommentare sind geschlossen.

Translate »